Magnete
mal anders

Vereinfachte Darstellung eines kunststoffgebundenen Magneten

Kunststoffgebun­dene Magnete

Kostenersparnis durch intelligente Bauteile

Kunststoffgebundene Magnete werden bei der Herstellung im Spritzgussverfahren aus einem Compound (aus thermoplastischem Kunststoff und Magnetpulver) magnetisierbare Bauteile hergestellt. Die Magnetkomponente besteht meist aus Hartferrit- oder Seltene-Erden-Magnetpulver. Die Kunststoffkomponente besteht aus dem Matrixmaterial PA 6, PA 11, PA 12 oder PPS. Durch verschiedene Zusammensetzung der beiden Komponenten und unterschiedlichem Fertigungsverfahren entstehen isotrope oder anisotrope Magnete. Die magnetischen und mechanischen Werte des kunststoffgebundenen Magneten sind stark abhängig vom Mischverhältnis der beiden Komponenten und dem Fertigungsversverfahren. Zusätzlich dazu verändern sich diese Werte durch Füll- und Ausrichtungsgrad. Somit ist es möglich, eine Bandbreite von Sorten und Formen mit verschiedenen magnetischen Werten herzustellen.

Kunststoffgebundene Magnete – Funktionen integriert

Ein Vorteil von spritzgegossenen Magneten liegt darin, dass sie in Baugruppen mehrere Einzelteile durch nur ein Teil ersetzen können. Das spart Produktionskosten und Zeit – insbesondere, da durch das Spritzgussverfahren keine weitere Nachbearbeitung des kunststoffgebundenen Magneten notwendig ist. Außerdem kann es sofort für den spezifischen Bedarf in gewünschter Form hergestellt werden. Bei diesem Verfahren ist es natürlich auch möglich Einlegeteile, wie Achsen oder Buchsen zu integrieren. Per Hand oder automatisch bei der Herstellung.

Selbst das 2-K-Verfahren lässt sich für kunststoffgebundene Magnete anwenden.

Die verschiedenen Anwendungsbereiche

Kunststoffgebundene Magnete werden in verschiedenen Bereichen benötigt, in denen Prozesssicherheit, Verlässlichkeit und Präzision eine wichtige Rolle spielen. Vor allem die rasante Entwicklung der Sensortechnik verlangt nach kostengünstigen und vereinfachten Bauteilen. Die kunststoffgebundenen Magnete finden somit unter anderem Anwendung in Home-Controlling Systemen, Pumpen, elektrischen Kleinmotoren oder in der Automobilfertigung.

Ein ganzheitlicher Prozess

Durch die starke Nachfrage von kunststoffgebundenen Magneten konzentrieren sich die meisten Hersteller auf die Bearbeitung von großen Aufträgen. Wir von Wierz Plastics haben uns auf die Bearbeitungen von kleineren Bestellmengen spezialisiert und bieten Ihnen fachliches Know-how und kompetente Beratung im Bereich Spritzguss von kunststoffgebundenen Magneten. So gewährleisten wir Ihnen einen umfassenden Ansatz, da wir von der Bauteil-Entwicklung, Prototyping im hauseigenen Werkzeugbau bis zur effizienten Serienproduktion alles unter einem Dach haben. Zudem sind Sie wichtiger Bestandteil des Prozessablaufes, denn Ihre Anforderung ist unser Maßstab.

Ihre Aufgabe

Für Ihr nächstes Projekt stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir beraten Sie individuell zu innovativen und kosteneffizienten Konzepten und bieten Ihnen zu jeder Herausforderung die passende Strategie.

Überzeugen Sie sich selbst